*
Ihre Heilpraktikerin Christel Nau in Berlin-Wannsee

    Sagen Sie JA zur Sonne, aber NEIN zu Falten

    Sonne ist wie eine Intensivkur für die Seele. Das merken wir besonders, wenn sich nach den vielen trüben Wintertagen die ersten Strahlen zeigen.

    Die zunächst sehr wohltuende Wirkung kann sich bei einem Zuviel allerdings ins Gegenteil verwandeln.

    In dem heutigen Artikel geht es darum,  

    Wie Sie Ihre Haut vor Negativ-Effekten der Sonne schützen

    1. Ihre Haut will Schritt für Schritt an die Sonne gewöhnt werden. Zu viel Sonne auf einmal gerbt die Haut.
    2. Bedeutsam ist der richtige Lichtschutzfaktor der Sonnencreme. Je heller und empfindlicher Ihre Haut ist, umso höher sollte der Lichtschutzfaktor sein. Zum Beispiel Daylong extreme 50+ Lotion für besonders Empfindliche. Sie schützt auch in Extremsituationen (z.B. beim Aufenthalt in den Tropen oder im Gebirge), sie ist extra wasserresistent und bietet dank des hochwirksamen UVA- und UVB-Schutzes zuverlässigen Schutz.
    3. Verwenden Sie im Sommer keine fetten Pfle
      mehr...

    Straffere schönere Haut – mit sofortigem Wow!-Effekt!

    Eines der neuesten Anti-Aging- Behandlungskonzepte ist die Bio-Remodellierung mit PROFHILO . 

    Sie wirkt regenerativ und läßt müde, erschlaffte Haut sofort wieder erstrahlen - ein sichtbarer Frischekick in 5 Minuten!

    Was beinhaltet diese Methode?

    Es ist keine Hyaluronsäure im herkömmlichen Sinne, wie man sie zur Faltenbehandlung einsetzt. Bei diesem Präparat handelt es sich um eine einzigartige Zusammensetzung  hochreiner Hyaluronsäure, die durch Verzicht auf Zusatzstoffe bestens verträglich ist.  

    Die eigene Hyaluronsäureproduktion wird wieder stimuliert und die Elastin- und Kollagenbildung unterstützt, so dass sich Gesichtskonturen wieder straffen können.

    Wie erfolgt die Anwendung?

    Je Gesichtshälfte werden mit einer sehr feinen Kanüle 5 genau definierte Punkte, die besonders aufnahmefähig sind, angespritzt. Von diesem Präparat und dieser Technik profitiert

    mehr...

    Augenlidstraffung  ohne Operation mit

    Jett Plasma Medical                

    Strahlende Augen vermitteln jugendliche Frische und eine positive Ausstrahlung. Der natürliche Prozess des Alterns jedoch führt zum Abbau der Bindegewebsfasern, die Haut verliert an Elastizität. Die Schwerkraft bringt hängende Augenlider, die dem Gesicht einen müden, alternden Gesichtsausdruck verleihen. 

    Bisher konnte man nur mit einer Operation Abhilfe schaffen. Eine Operation aber ist immer mit Risiken und Ausfallzeiten verbunden.

    Eine revolutionäre Technologie für die professionelle Hautbehandlung macht es möglich:

    Augenlidstraffung ohne OP!
     

    Das Aus für Schlupflider  - ohne OP

    Ab jetzt gibt es eine einzigartige neue Methode, die ohne Skalpell den Augenlidern die Elastizität zurück geben kann.

    Jett Plasma Medical ist eine neue, nicht-invasive, sehr wirkungsvolle Methode, die  die Wiederherstellung der straffen Augenlider ermöglicht –

    mehr...

    Allergie? Natürlich behandeln….

    Hören Sie hier das Interview auf Radio Paradiso zum Thema „Pollenallergie und Naturheilkunde“

    http://www.paradiso.de/thema-am-28-03-2017-pollenallergie-und-naturheilkunde

    Bei Fragen können Sie mich kontaktieren unter

    info@heilpraxis-nau.de oder

    unter 030 80 90 93 56 oder  0170 559 33 67

    Ihre Christel Nau

    Titelbild:Sandor Jackal Fotolia

    BPA macht dick!

    Bisphenol A, kurz BPA, ist eine Chemikalie, die sich verheerend im Körper auswirkt. Sie kann nicht nur dick machen, sondern auch schwere Krankheiten begünstigen und unser Erbgut verändern.  Diese Tatsache geht uns alle an, da BPA allgegenwärtig ist.

    BPA kann den empfindlichen Hormonhaushalt stark beeinflussen, indem es sich ähnlich wie Östrogen (unser weibliches Geschlechtshormon) im Körper verhält. Das wiederum führt  zu einer Über – Östrogenisierung, einem Zuviel an Östrogen. Die Auswirkungen auf den Körper sind weitreichend, die Symptomenliste einer sogenannten Östrogendominanz ist lang. (Stoffwechsel- oder Hormonprobleme im Allgemeinen, Prämenstruelles Syndrom, Kopfschmerzen, Fertilitätsstörungen, Schilddrüsenunterfunktion u.v.m.)

    Wo kommt BPA vor?

    Ein paar Beispiele: BPA befindet sich in Plastikverpackungen (was gibt es heute nicht in Plastik verpackt zu kaufen!), in Plastikflaschen, in Konservendosen und sogar in der Beschichtung von Kassenzett

    mehr...

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail