Wir verwenden Cookies, um die Qualität und Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern und Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie auf Zustimmen klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Mehr Infos

Ihre Heilpraktikerin Christel Nau in Berlin-Wannsee

Schöne Beine ohne Besenreiser, Teil 2

Teil 2: Wie können Besenreiser beseitigt werden?

Es gibt drei gebräuchliche Methoden, Besenreiser zu beseitigen.

  1. Behandlung mit Kochsalzlösung (natürliche Variante)
  2. Behandlung mit Polidocanol, die sogenannte „Verödung“
  3. Behandlung mit Laser

​Im Detail:

  1. In der Naturheilpraxis wird in der Regel ausschließlich mit Kochsalzlösung behandelt. Sie kommt im Körper vor, daher gibt es keine Nebenwirkungen. Mit einer dünnen Nadel wird in das Besenreisernest eingestochen (ist nur ein kleiner Piecks), und die Kochsalzlösung wird langsam infundiert. Die kleinen Äderchen verschließen sich und werden im Körper mit der Zeit aufgelöst. Das Ergebnis ist hervorragend! Häufig kann man sofort eine Verblassung des Besenreiserareals erkennen. In den meisten Fällen reicht eine einmalige Behandlung nicht aus.

  1. Polidocanol wird flüssig oder als  Schaum  in die Besenreiser eingespritzt. Es ist KEIN natürliches Mittel, sondern ein Gift (Quelle: Dr. Berndt Rieger), das eine künstliche Entzündung hervorruft. Nebenwirkungen wie Gefäßneubildungen,  Blutgefäßverstopfungen (kleine Embolien), bräunliche Verfärbung der Haut oder allergische Reaktionen können vorkommen. Als zwar sehr seltene, aber durchaus mögliche Nebenwirkungen sind sogar Migräne, Asthmaanfälle oder andere schwerwiegende Folgen beschrieben.(onmeda.de)

  1. Die Behandlung der Besenreiser mit Laser ist äußerst schmerzhaft. Das versicherten mir nicht nur einige Klientinnen, sondern diese Prozedur ist allgemein als sehr schmerzhaft bekannt. Sie erfordert viel Erfahrung, um mögliche Begleiterscheinungen wie Krustenbildung und Verfärbung der Hautareale zu verhindern.

Ich empfehle die natürliche, harmlose und sichere Variante. Kochsalzlösung ist zur Beseitigung der Besenreiser sehr gut geeignet, ist schmerzarm und frei von Risiken und Nebenwirkungen.

Häufigkeit der Anwendung:

Meistens sind drei bis fünf Sitzungen nötig, in seltenen Fällen auch bis zu sieben Behandlungen. 

Der Abstand zwischen den Behandlungen sollte etwa drei bis vier Wochen betragen.

Kosten incl. Material:

  • 30 Minuten Behandlung: 70 € (reicht in der Regel aus)
  • 45 Minuten Behandlung : 90 €
  • 60 Minuten Behandlung: 110 €.

Terminvereinbarung unter: 030- 80 90 93 56

Schöne Grüße und alles Gute für Sie!

Christel Nau

P.S. Wenn Ihnen meine Artikel gefallen, so geben Sie sie doch weiter in Ihre Netzwerke.

LinkedIn Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*