*
Ihre Heilpraktikerin Christel Nau in Berlin-Wannsee

Völlegefühl, Sodbrennen, Rumoren im Bauch - das muss nicht sein!

Endlich mal wieder so richtig schlemmen. Während der Advents- und Weihnachtszeit ist es schließlich „legitim“, Süßigkeiten, Stollen und Weihnachtsbraten zu genießen. Sie gehören zum Fest und wir freuen uns schon Wochen vorher darauf.

Doch oft folgt die „Strafe“ für viele Menschen auf dem Fuß. Völlegefühl, Sodbrennen, Rumoren und Drücken im Bauch, allgemeines Unwohlsein können anschließend das schmackhafte Essen bereuen lassen. Vor allem nach fett- und fleischreichen Mahlzeiten, aber auch nach hohem Zuckerkonsum kommt es häufig zum Aufruhr im Bauch. Denn Magen und Darm haben Schwerstarbeit zu leisten, sie sind schnell überfordert.

Hier verrate ich Ihnen, wie Sie vorbeugen können. Die Lösung liegt in den Bitterstoffen. VOR dem Essen Bitterstoffe einnehmen. Mein Favorit heißt „Bitterkraft“ (nach Hildegard von Bingen). Die Tropfen sind in jeder Apotheke zu haben.

Für wen besonders geeignet?

  • Für all jene, die unter Blähungen leiden
  • Für Personen, die häufig unter Aufstoßen oder Darmwinden leiden
  • Für Menschen, die häufig nach dem Essen Sodbrennen haben
  • Für Diejenigen, die das üppige Weihnachtsessen schlecht vertragen
  • Für alle, die ihrem Bauch Gutes tun wollen

Empfehlung: Sie nehmen VOR jedem Essen, mindestens jedoch 3 X am Tag 20 Tropfen direkt auf die Zunge, belassen Sie sie eine kurze Zeit im Mund, dann erst schlucken. So bereiten Sie Ihre Verdauungsorgane auf das üppige Essen vor.

Zugegeben, die Tropfen sind bitter. Ein Geschmack, der in unserer „süßen“ Zeit noch gewöhnungsbedürftiger ist. Dafür haben Sie anschließend umso mehr Genuss.

Wenn Sie die Tropfen vor dem Essen vergessen haben, können Sie sie auch noch nach dem Essen schlucken, dann eher 2x20 Tropfen im Abstand von einigen Minuten. Hilft viel besser als der berühmte Schnaps danach.

Außerdem gilt natürlich auch hier die allgemeine Regel: Kauen, kauen, kauen!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen eine fröhlich Advents- und Weihnachtszeit, vor allem ein gutes Bauchgefühl!

Ihre Christel Nau

P.S. Sollten diese Bauchbeschwerden allerdings zu einem Dauerzustand werden, dann empfehle ich dringend, die Ursachen bei einem Heilpraktiker oder Arzt heraus finden zu lassen.

P.P.S. Wie immer: Bei Fragen können Sie mich gerne anschreiben oder anrufen:

info@heilpraxis-nau.de  oder Tel: 030- 80 90 93 56

LinkedIn Xing
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail