*
Ihre Heilpraktikerin Christel Nau in Berlin-Wannsee

    Was macht satt?

    Leptin ist ein Hormon, das im Körper hergestellt wird. Es macht satt, wenn dieser Kreislauf richtig funktioniert.

    Es wurde 1994 von Wissenschaftlern entdeckt. Menschen mit Adipositas stellen besonders viel davon her, da es in den Fettzellen gebildet wird.

    Das war die gute Nachricht. Leider gibt es auch eine schlechte: Der positive Effekt, nämlich sich satt zu fühlen, ist gerade bei übergewichtigen Menschen gestört.

    Wissenschaftler haben herausgefunden, dass eine Art Entzündung in den zuständigen Hirnbereichen für die Leptinresistenz verantwortlich ist. Diese Entzündung, so die Forscher, entsteht schon kurz nach dem Verzehr von süßen und fetten Speisen im entsprechenden Gehirnareal mit der Folge, dass Leptin nicht wirken kann. Das heißt, Leptin als Sattmacher versagt an dieser Stelle.

    Es wird daraus gefolgert, dass die Qualität des Essens ein entscheidender Faktor ist. Nicht der Anstieg der Körperfettmasse ist verantwortlich, diesen Entzündung

    mehr...

    Die 7 häufigsten Fehler beim Abnehmen

    1. Zu wenig trinken
    2. Nicht entsäuern
    3. Fasten
    4. Eine Diät machen und anschließend „normal“ weiter essen
    5. Pulver statt Mahlzeit
    6. Zu wenig kauen
    7. Die falschen psychophysischen Bedingungen

    1. Wer nicht trinkt, nimmt nicht ab. Das ist ein Gesetz! Wenn Sie nicht trinken, werden Sie statt schlank und vital eher krank und schwach.

    Wenn Sie abnehmen wollen und ein bestimmtes Programm einhalten (keine Crash- Dät!), müssen die Stoffwechselrückstände abtransportiert werden. Im überflüssigen Körperfett haben sich viele Schadstoffe angesammelt, die auch ausgespült werden müssen. Durch die veränderte Lebensführung werden sie zwar mobilisiert, aber ohne viel trinken nicht ausgeschieden. Das kann zu empfindlichen Beschwerden führen wie Schlappheit, Unkonzentriertheit, Kopfschmerzen, Schwindel, Müdigkeit u.a.

    Es kann zur Verstopfung kommen, da dem Darm bei Wassermangel Wasser entzogen wird. Wenn den Nieren nicht genügend Wasser zur V

    mehr...

    Wie die Haut sich entfaltet und streichelzart wird

    Eine glatte, jugendliche, streichelzarte Haut – wer wünscht sich das nicht?

    Um dieses Ergebnis zu erreichen, gibt es eine elegante und fast schmerzfreie Methode:

    Das Microneedling.

    Mikroneedling kommt zum Einsatz bei der Verjüngung von Gesicht, Hals, Dekollete und Händen, bei Schwangerschaftsstreifen oder Aknenarben und sogar zur Verbesserung von Couperose.

    Dafür wird ein sogenannter Needlroller genutzt, der mit seinen vielen haarfeinen Nadeln Mikrokanälchen in der Haut öffnet. Es werden  entsprechende Nährstoffe, die das jeweilige Hautareal braucht, direkt unter die Hautoberfläche transportiert. Denn dort wird der größte Effekt erzielt:  Die Kollagenproduktion und Elastinfasern werden stimuliert, die Haut regeneriert sich.

    Welche Produkte werden verwendet?

    Alle Produkte sind Spezialpräparate, die vorwiegend Hyaluronsäure, Vitamine und Spurenelemente enthalten.

    Hyal

    mehr...

    7 einfache Tipps, wie Sie Ihre Verstopfung los werden

    Gerade habe ich wieder gelesen, drei Mal Stuhlgang pro Woche seien durchaus normal. Ich vermute, die Verfasserin des Textes hat selber öfter Stuhlgang, sonst hätte sie sicher eine andere Meinung vertreten und sich intensiver mit dem Thema auseinander gesetzt.

    Denn wer an Verstopfung leidet, kann diese Aussage nicht gut finden!

    Das Thema Verstopfung  kenne ich aus meiner Kindheit, Jugend und frühen Erwachsenenalter nur zu gut, ich habe selbst sehr darunter gelitten.

    Kennen Sie das auch?

    • Sie sind früh etwas in Hektik und vergessen einfach, zur Toilette zu gehen, auch weil der Drang nicht da ist
    • Oder Sie fahren in den Urlaub, alles könnte so schön sein, wenn da nicht das störende Druckgefühl wäre 
    • Oder Sie sitzen auf der Toilette und müssen so stark pressen, dass Sie glauben, der Kopf könnte platzen
    • Oder dass Sie ständig mit einem aufgeblähten Bauch herum laufen müssen u
      mehr...

    Fett-weg-Spritze, schlank für immer?

    Ganz so einfach ist es nicht. Aber es gibt eine hervorragende Möglichkeit, ohne Operation kleiner Fettpolster, die selbst nach Hungerkuren oder intensiver sportlicher Betätigung nicht weichen, für immer zu beseitigen.

    Mit der Spritze verschwinden: Doppelkinn, Reiterhosen, Speckfalten am Bauch oder Rücken, wabbelnde Oberarme, „Hängebäckchen“.

    Schauen Sie selbst.

    Hilft Frau und Mann. Für einen Beratungstermin rufen Sie an. 030- 80909356

    Ihre Christel Nau

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail