Ihre Heilpraktikerin Christel Nau in Berlin-Wannsee

Über die Füße heilen oder was ist eine Fußreflextherapie

Was ist das: Fuß-Reflex?

In den Füßen befinden sich analog alle Organe wieder. Zum Beispiel in der Zehenzone der Kopf, inklusive Schilddrüse, Zähne, Hals, Nase, Ohren, Augen usw.

Dieses Mikrosystem an den Füßen steht in ständiger Wechselbeziehung zu den Organen.

Behandelt man nun diese Zonen mit speziellen Handgriffen, so kann eine Reaktion über Reflexbahnen, im genannten Beispiel am Kopf, an der entsprechenden Stelle ausgelöst werden. Reflexe in den Füßen sind sozusagen Spiegelungen von Körperzonen.

Diese Behandlung geht weit über eine lokale Fußmassage hinaus.

Was kann man mit einer Fußreflexbehandlung erreichen?

- Spannungen können sich lösen-

- Die Blutzirkulation kann sich verbessern, was sich wiederum auf alle Organe positiv auswirkt

- Regeneration und Lebenskraft können angesprochen werden, ganz ohne technische Hilfsmittel

- sie kann beruhigend wirken

Meine erste pers/em>

mehr...

Entgiftung leicht gemacht oder "Das Ölkauen"

Was ist denn das schon wieder?! Diese Frage - mit leicht entsetztem Beiklang in der Stimme - wurde mir nach meiner Empfehlung des Öfteren gestellt. Dabei ist dies eine sehr einfache, schnelle, selbst durchzuführende und vor allem preiswerte Möglichkeit, Ihre Entgiftung zu unterstützen.

Diese Art der Anwendung kommt ursprünglich aus Indien. Durch einen russischen Arzt hat diese Methode den Westen  erreicht.

Was Sie dafür benötigen:

Entweder Bio-Sesamöl oder Bio-Sonnenblumenöl, auch Bio-Kokosöl ist möglich.

Procedere:

Morgens nach dem Aufstehen reinigen Sie als erstes die Zunge mit einem Zungenschaber. Anschließend nehmen Sie zirka einen Teelöffel Öl in den Mund und bewegen es hin und her. Sie ziehen es quasi zwischen den Zähnen hin und her, Sie „kauen“ das Öl. Das Ganze sollte ungefähr zehn bis fünfzehn Minuten dauern. Anschließend spucken Sie das Öl unbedingt aus! Sie werden sehen, dass sich das

mehr...

Was macht eigentlich ein Heilpraktiker?

Diese Frage stellte mir vor einigen Tagen ein junger Mann, der während meiner Rückfahrt von München nach Berlin neben mir saß. Über das Interesse habe ich mich sehr gefreut; er war ein neugieriger, sympathischer und offener Mensch, der sich nicht mit "Halbwahrheiten" zufrieden geben wollte, die immer wieder durch nicht objektive Medienberichte und Vorurteile Verbreitung finden. Denn er stelle fest, dass immer mehr Menschen sich von Heilpraktikern behandeln ließen.

Ausbildung:

Die Ausübung des Berufes „Heilpraktiker“  bedarf einer staatlichen Erlaubnis nach einer Ausbildung und bestandener Prüfung. In der Basis-Ausbildung wird das notwendige schulmedizinische Wissen vermittelt und dann durch Hauptindikationen von Krankheiten, Anamnese, Diagnostik und Basistherapien der praktischen Naturheilkunde ergänzt. Wie in allen medizinischen Berufen ist eine ständige Weiterbildung und Erfahrungsaustausch für und im Sinne der Patient

mehr...

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*