*
Ihre Heilpraktikerin Christel Nau in Berlin-Wannsee

    Allergie? Natürlich behandeln….

    Hören Sie hier das Interview auf Radio Paradiso zum Thema „Pollenallergie und Naturheilkunde“

    http://www.paradiso.de/thema-am-28-03-2017-pollenallergie-und-naturheilkunde

    Bei Fragen können Sie mich kontaktieren unter

    info@heilpraxis-nau.de oder

    unter 030 80 90 93 56 oder  0170 559 33 67

    Ihre Christel Nau

    Titelbild:Sandor Jackal Fotolia

    Der Darm, Gesundheit und Immunsystem

    Wissenschaftlich ist längst bewiesen, was einige kluge Mediziner und Naturheilkundler schon vor vielen Jahren erkannt haben und was in ihren Praxen selbstverständlich im Focus stand:

    Gesunder Darm - gesunder Mensch

    Leider wird in manchen Fachkreisen die Bedeutung des Darms noch immer unterschätzt und seine Funktion ausschließlich auf einen Teil des Verdauungssystems reduziert.

    Dabei handelt es sich um ein hochkomplexes Organ, welches wesentlich mehr Aufgaben erfüllt.

    • Der Darm ist ein Immunorgan (80 Prozent der Immunzellen sind hier lokalisiert)
    • Der Darm ist ein Verdauungs- und Stoffwechselorgan (Aufbereitung der Nahrung und gezielte Aufnahme in den Körper, Bildungsort verschiedener Vitamine)
    • Im Darm befinden sich zirka 100 Mio. Nervenzellen (die sind über die sog. Darm-Hirn-Achse mit dem Zentralnervensystem verbunden)
    • Der Darm ist ein Organ, in dem verschiedene Hormone gebildet werden (über 90 Prozent der Seroto
      mehr...

    Süßstoff- wirklich so harmlos?

    Süßstoffe werden vor allem von Menschen genutzt, die gerne abnehmen und Ihren Zuckerkonsum einschränken möchten. Auch die Lebensmittelindustrie will uns den gesundheitlichen Nutzen weismachen. Der Austausch von Zucker zu Süßstoff sei sogar förderlich. Aber lesen Sie selbst, was das Ärzteblatt dazu mitteilt.

    Um das Fazit vorweg zu nehmen: Hände weg von Süßstoffen und Nahrungsmitteln, denen künstliche Süßstoffe zugesetzt sind.

    Süßstoffe: Studie belegt Störung von Darmflora und Glukosestoffwechsel

    Künstliche Süßstoffe, die Diäten erleichtern und einem Diabetes vorbeugen sollen, hatten in tierexperimentellen Studien in Nature (2014; 10.1038/nature13793) die gegenteilige Wirkung. Die Mäuse nahmen an Gewicht zu, ihr Blutzucker stieg an. Die paradoxe Wirkung wurde durch Darmbakterien vermittelt. Die Forscher konnten die Dysbiose*** auch beim Menschen induzieren. Ihre Ergebnisse könnten eine Debatte um den Nutzen und die Sicherheit von

    mehr...

    Völlegefühl, Sodbrennen, Rumoren im Bauch - das muss nicht sein!

    Endlich mal wieder so richtig schlemmen. Während der Advents- und Weihnachtszeit ist es schließlich „legitim“, Süßigkeiten, Stollen und Weihnachtsbraten zu genießen. Sie gehören zum Fest und wir freuen uns schon Wochen vorher darauf.

    Doch oft folgt die „Strafe“ für viele Menschen auf dem Fuß. Völlegefühl, Sodbrennen, Rumoren und Drücken im Bauch, allgemeines Unwohlsein können anschließend das schmackhafte Essen bereuen lassen. Vor allem nach fett- und fleischreichen Mahlzeiten, aber auch nach hohem Zuckerkonsum kommt es häufig zum Aufruhr im Bauch. Denn Magen und Darm haben Schwerstarbeit zu leisten, sie sind schnell überfordert.

    Hier verrate ich Ihnen, wie Sie vorbeugen können. Die Lösung liegt in den Bitterstoffen. VOR dem Essen Bitterstoffe einnehmen. Mein Favorit heißt „Bitterkraft“ (nach Hildegard von Bingen). Die Tropfen sind in jeder Apotheke zu haben.

    Für wen besonders geeignet?

    Wie Sie mit nur einer Maßnahme Ihren Körper fit machen

    Haben Sie schon mal Ihren Keller entrümpelt? Wenn ja, wie haben Sie sich dabei und danach gefühlt?

    Mir ging es so: Ich habe diese überfällige Aufgabe lange Zeit vor mir hergeschoben, habe mich dann letzte Woche schließlich aufgerafft. Es war nicht gerade das beste Vergnügen, das ich je erlebt habe. Aber anschließend, nachdem ich den Müll entsorgt hatte, war ich froh und glücklich, ein sehr schönes Gefühl. Ich habe wieder Ordnung, der Keller ist sauber und sehr gut begehbar.

    Was hat das nun mit Ihrer Fitness zu tun? Was bedeutet das?

    Die Analogie zu unserem Körper – zugegeben, eine plakative Beschreibung – ist folgende: Das Haus bzw. die Wohnung steht gleichbedeutend für die Zellen in unserem Körper, der Keller soll analog den Versorgungsraum darstellen, er bildet quasi das Fundament. Übertragen auf den Körper heißt das, das Fundament sind die Zellzwischenräume. Hier wird über Ver- und Entsorgung der

    mehr...

      Benutzername:
      User-Login
      Ihr E-Mail