Wir setzen Cookies auf dieser Website ein. Diese Cookies speichern Informationen auf Ihrem Computer oder Ihrem mobilen Gerät, die Ihr Online-Erlebnis verbessern sollen. Cookies sind kleine Textdateien, die Ihnen ermöglichen schnell und gezielt zu navigieren. Cookies speichern Ihre Präferenzen und geben uns einen Einblick in die Nutzung unserer Website. Google Analytics-Cookies speichern auch Marketinginformationen. Mit dem Klick auf das Cookie akzeptieren Sie dieses. Durch speichern der Einstellungen stimmen Sie der Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit Ihren Präferenzen (sofern angegeben) durch uns zu.

Mehr Infos

Ihre Heilpraktikerin Christel Nau in Berlin-Wannsee

An alle, für die

Allergien, abnehmen, Kopfschmerzen ein Thema ist......

....denn darum und um weitere Themen geht es heute, am 7. April um 20 Uhr in der Sendung "Natürlich gesund" auf Radio Paradiso. Ich werde dazu im Interview Fragen beantworten. Bitte anhören!

Herzliche Grüße,

Christel Nau

P.S. http://www.paradiso.de

P.P.S. Freue mich auf Feedback zur Sendung.

.

Kopfschmerzen und Darm - gibt es einen Zusammenhang? Wie wichtig ist der Darm generell für unser Wohlbefinden?

Kopfschmerzen und Migräne können unterschiedliche Auslöser haben - Stress, ein gestörter Schlaf-Wach-Rhytmus, hormonelle Dysbalancen, Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten, zu viel Alkohol u.a.

Die Betroffenen wissen meist um solche Initialzündungen und gehen in die Vermeidungsstrategie; sie halten sich zurück bei bestimmten Lebensmitteln oder  versuchen, dem Stress aus dem Weg zu gehen. Nicht leicht, da Stress ja vermeintlich unvorhergesehen entsteht und im Restaurant erfährt man selten, was denn genau im Menu enthalten ist.

Aber, die aufgeführten Trigger sind nur Auslöser und nicht die Ursache der Beschwerden. Wichtiger ist, die Ursache herauszufinden.

In vielen Fällen, und das hat sich  in der Praxis immer wieder bestätigt, liegt die eigentliche Ursache für diverse Beschwerden in einem „undichten Darm“ begründet. Lassen Sie es sich et

mehr...

7 einfache Tipps, wie Sie Ihre Verstopfung los werden

Gerade habe ich wieder gelesen, drei Mal Stuhlgang pro Woche seien durchaus normal. Ich vermute, die Verfasserin des Textes hat selber öfter Stuhlgang, sonst hätte sie sicher eine andere Meinung vertreten und sich intensiver mit dem Thema auseinander gesetzt.

Denn wer an Verstopfung leidet, kann diese Aussage nicht gut finden!

Das Thema Verstopfung  kenne ich aus meiner Kindheit, Jugend und frühen Erwachsenenalter nur zu gut, ich habe selbst sehr darunter gelitten.

Kennen Sie das auch?

  • Sie sind früh etwas in Hektik und vergessen einfach, zur Toilette zu gehen, auch weil der Drang nicht da ist
  • Oder Sie fahren in den Urlaub, alles könnte so schön sein, wenn da nicht das störende Druckgefühl wäre 
  • Oder Sie sitzen auf der Toilette und müssen so stark pressen, dass Sie glauben, der Kopf könnte platzen
  • Oder dass Sie ständig mit einem aufgeblähten Bauch herum laufen müssen u
    mehr...
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*